Der Verein Meyerhofscheune Witikon stellt sich vor

Nach der Ankündigung der Stadt, die sanierungsbedürftige Scheune soll mit vertretbarem Aufwand instand gesetzt und für kleinere Veranstaltungen des Quartiers erhalten werden, bildeten verschiedene Vertreter des Quartiers unter der Leitung des Quartiervereins Witikon einen Ausschuss. Dieser überlegte, wie das Gebäude für die Bevölkerung genutzt werden könnte und unterbreitete ein Konzept zur Einrichtung eines attraktiven Ortsmuseums und einem Treffpunkt im Quartier.

Aufgrund des positiven Echos seitens der Stadtbehörden wurde am 28. Januar 2016 der «Verein Meyerhofscheune Witikon» gegründet, der nach der Sanierung die Einrichtung und den Betrieb der Meyerhofscheune übernimmt.

Zu diesem Zweck sammelt und pflegt er Objekte mit Bezug auf die ehemalige Gemeinde und das heutige Stadtquartier Witikon. Der Verein koordiniert zudem die Nutzung der Meyerhofscheune und ihres Aussenraumes für weitere Veranstaltungen, die andere Angebote im Quartier ergänzen.

Mit heute über 80 Mitgliedern ist der Verein gut aufgestellt.

Haben Sie Interesse an unserer spannenden Aufgabe? Machen Sie mit!


   Quelle: Amt für Städtebau, Juliet Haller